"Pflege kann Siegen"

3. Siegener Pflegekongress

Am Mittwoch, 10. April, 9 Uhr, findet der 3. Siegener Pflegekongress im Kulturhaus LÿZ in Siegen statt. Fünf renommierte Referenten vermitteln ihre Kenntnisse. Dabei geht es sowohl um Expertenwissen als auch um Unterstützungsangebote für Pflegekräfte selbst. Der Kongress wird von den vier Siegener Kliniken gemeinsam organisiert. Weitere Infos

Ausbildung – erfolgreich ins Berufsleben starten

Sie haben einen Hauptschulabschluss, die Fachoberschulreife, einen vergleichbaren Abschluss oder bereits eine Krankenpflegehilfeausbildung? Dann erfüllen Sie, wenn Sie darüber hinaus gesund sind, alle Voraussetzungen für die dreijährige Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger. Jetzt fehlt nur noch eine vollständige Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, Lichtbild und einem Zeugnis, dass eine erfolgreiche, mindestens zehnjährige Schulbildung bestätigt. Diese nehmen wir jederzeit gerne in Empfang. Einstellungstests und Vorstellungsgespräche finden nach persönlicher Terminabsprache statt. Die Ausbildung startet zwei Mal im Jahr, am 1. März und am 1. September.

Wer an medizinischen und naturwissenschaftlichen Themen interessiert ist und gut auf Menschen zugehen kann, ist im Pflegebildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen in Siegen genau richtig. Denn diese Inhalte stellen neben Pflege, Gesundheits-, Geistes- und Sozialwissenschaften, Recht, Politik und Wirtschaft Schwerpunkte der 2100 theoretischen Unterrichtsstunden dar. Die Ausbildung besteht aus Unterrichtsblöcken, die jeweils vier bis acht Wochen dauern und zwischen den verschiedenen Praktika eingegliedert sind. Auf dem Stundenplan stehen keine klassischen Schulfächer, sondern Lerneinheiten, die typische Handlungssituationen beinhalten und damit gezielt auf den beruflichen Alltag vorbereiten. Die Schüler lernen unter anderem, wie sie Vitalzeichen kontrollieren, Pflege planen und dokumentieren oder bei Diagnose- und Therapieverfahren assistieren können.

Ein guter Grund für die Ausbilung im Pflegebildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen ist, dass der praktische Teil von 2500 Stunden in vielen zugehörigen Einrichtungen, wie zum Beispiel im Seniorenheim oder der ambulanten Pflege absolviert werden kann. Darüber hinaus gibt es eine große Vielfalt an Fachabteilungen in den Krankenhäusern in Siegen und Freudenberg: beispielsweise die Innere Medizin, Gynäkologie, Wochen- und Neugeborenenpflege, Chirurgie, Dermatologie, Palliativmedizin und Geriatrie. Die Auszubildenden machen sich durch die vielseitigen Einblicke selbst ein Bild von ihrem künftigen Beruf und lernen gleichzeitig auch die Eigenheiten der unterschiedlichen medizinischen Bereiche kennen. Bei diesem abwechslungsreichen Lehrplan kommt garantiert keine Langeweile auf. Weil die Schüler das Pflegepersonal schon in der Ausbildung entlasten und richtig mitarbeiten, werden sie mit einem vergleichsweise hohen Gehalt von circa 1000 Euro im Monat belohnt.

NotrufChatHome

Feuerwehr/Rettungsdienst: 112

Polizei: 110

Zentrale Notaufanhme: 02 71 3 33 45 13

Giftnotruf NRW: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge: 08 00 111 0 111